ICH BIN MINDESTENS 18 JAHRE ALT.

Unter den Rezepten sind viele Cocktails, die Alkohol enthalten. Da wir bei Schweppes den Jugendschutz sehr ernst nehmen, bitten wir Sie anzugeben, ob Sie bereits 18 Jahre alt sind.

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwendet Krombacher.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten zu analysieren und die Nutzererfahrung zu verbessern. Bei Klick auf „notwendige Cookies“ setzen wir nur essentielle Cookies (diese Cookies sind unbedingt notwendig, damit Sie auf der Website navigieren und ihre Funktionen und Services nutzen können) - bei „alle Cookies“ sonst auch nicht-essentielle (diese Cookies helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben). Nähere Informationen zu der Verwendung von Cookies können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
notwendige Cookies
alle Cookies

Margarita

90
ml
30%
Vol

Zutaten

  • Eiswürfel
  • Zitrone(n)
  • Cointreau (2 cl)
  • Tequila (weiß) (5 cl)
  • Salz (10 g)
  • Rose´s Lime Juice Cordial (2 cl)

Zubereitung

Ein Martiniglas im Kühlschrank vorkühlen. Den Rand des Glases mit einem Zitronenviertel befeuchten und in einem flachen Teller in Salz drehen, um einen Crustarand zu erhalten. Eiswürfel mit Tequila, Cointreau und Limettensaft in den Shaker geben. Kurz kräftig schütteln und durch das Barsieb in das Martiniglas geben.

Eigenschaften

Art: Cocktail
Schwierigkeit: anspruchsvoll

Sauer und stark: Margarita Rezept

Die Margarita besteht aus nur drei Zutaten und ist einer der frischesten Cocktails, die man zu Hause schütteln kann.

Margarita Rezept

Die Margarita ist noch ein Klassiker aus der Barwelt. Wenig Zutaten, simpel, aber mit einer Wucht, auf die man gut vorbereitet sein muss! Der klassische Cocktail wird auf Basis von Tequila geschüttelt und nutzt Rose's Lime Juice Cordial um ihn schön süß-sauer zu balancieren. Die Grundstruktur ähnelt dem eines Sours aber hier wird der Zucker, bzw. Zuckersirup, durch den Orangenlikör Cointreau ersetzt.

Wie viele Ikonen der Barwelt gibt es auch für die Margarita viele Ursprungsgeschichten. Einer der bekanntesten Geschichten besagt, dass der mexikanische Bartender Carlos Herrera den Drink 1938 oder 1939 in seiner Bar in Tijuana in Mexiko gemixt und den Drink nach dem Revuegirl Marjorie King benannt hat. Wahrscheinlich ist, dass der Cocktail um die Zeit der amerikanischen Prohibition entstand. Damals versorgten viele Amerikaner sich mit Alkohol in Mexiko, weshalb sich Tequila in den USA an neuer Beliebtheit erfreute. Seit den 1950er kann man weltweit in Bars die Margarita bestellen. Die International Bartenders Association hat sie auch in ihre Liste der offiziellen Cocktails in der Kategorie „Contemporary Classics” (zeitgenössische Klassiker) mit aufgenommen.

Das Margarita Rezept selbst gemixt

Der Salzrand macht die Margarita hervorragend für alle, die ihre Cocktails gerne etwas herzhafter mögen. Das Salz ist eine gute Balance zur Süße vom Cointreau und Rose's Lime Juice Cordial. Außerdem verstärkt es gleichzeitig den Tequila Geschmack. Der Rand des Glases wird mit Zitronen oder Limetten Vierteln befeuchtet und dann in einen flachen Teller, auf dem das Salz ausgebreitet ist, gedreht. Der Rest der Zutaten werden in einem Shaker geschüttelt und dann in das Glas abgeseiht. Ein starker Drink der zu gleichen Anteil nach Tequila, Salz und Limette schmeckt.