ICH BIN MINDESTENS 18 JAHRE ALT.

Unter den Rezepten sind viele Cocktails, die Alkohol enthalten. Da wir bei Schweppes den Jugendschutz sehr ernst nehmen, bitten wir Sie anzugeben, ob Sie bereits 18 Jahre alt sind.

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwendet Krombacher.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten zu analysieren und die Nutzererfahrung zu verbessern. Bei Klick auf „notwendige Cookies“ setzen wir nur essentielle Cookies (diese Cookies sind unbedingt notwendig, damit Sie auf der Website navigieren und ihre Funktionen und Services nutzen können) - bei „alle Cookies“ sonst auch nicht-essentielle (diese Cookies helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben). Nähere Informationen zu der Verwendung von Cookies können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
notwendige Cookies
alle Cookies

Mai Tai

fruchtig.
140
ml
16%
Vol

Zutaten

  • Eiswürfel
  • Lime Juice (3 cl)
  • Rum (weiß) (3 cl)
  • Rum (braun) (3 cl)
  • Cointreau (1 cl)
  • Zitronensaft (3 cl)
  • gestoßenes Eis
  • Mandelsirup (1 cl)

Zubereitung

Ein Tumblerglas zur Hälfte mit gestoßenem Eis füllen. Einige Eiswürfel mit den anderen Zutaten im Shaker kräftig schütteln. Durch das Barsieb ins Glas gießen und kurz umrühren.

Eigenschaften

Geschmack: fruchtig
Art: Shortdrink
Schwierigkeit: einfach

Ein starker Punch: Mai Tai Rezept

Der Mai Tai hat es in sich, mit dem richtigen Rezept ein hervorragender, perfekt balancierter Cocktail.

Mai Tai Rezept

Der Mai Tai ist ein starker, starker Drink. Und genau deshalb auch so beliebt! Nicht nicht nur hochprozentig, sondern auch stark im Geschmack. Der Cocktail besteht, außer Rum, aus Limettensaft, Orangenlikör und Mandelsirup. Der Name bezieht sich auf die veränderter Schreibweise auf das tahitianische Adjektiv maita'i, was so viel wie „gut” bedeutet. Der Mai Tai zählt zu einer der beliebtesten der Tiki Szene. Tiki Kultur wurde in den späten 1950er Jahren in den USA beliebt, genau nachdem Hawaii offiziell zum 50. Bundesstaat der USA wurde. Damit gemeint sind Drinks, Musik und Mode die eine romantisierte, idealisierte Darstellung der Südsee zeigen. Viele Tiki Bars gehörten damals zu Hotels, indem auch berühmte Sänger wie Alfred Apaka und Don Ho ihren Teil spielten, um Tiki beliebter zu machen. Heutzutage gibt es kaum noch mehr Bars, die sich komplett dem Tiki Lifestyle verschrieben haben. Allerdings haben viele Cocktailklassiker die Zeit überlebt und so können wir noch immer in unserem Wohnzimmer zu samtigen Ukuleltetönen wippen während wir zum Beispiel einen Mai Tai schlürfen.

Wer Tiki mag, liebt den Mai Tai Cocktail

Victor Bergeron, alias Trader Vic, hat zu seiner Zeit, um 1944 herum, den Mai Tai in San Francisco erfunden. Der Geschichte nach mixte er ihn für zwei gute Freunde aus Tahiti die, nachdem sie ihren ersten Schluck nahmen, das Sprichwort „Mai Tai Roa Ae!” von sich gaben. Was übersetzt ungefähr heißt „Nicht von dieser Welt” – das Beste. Offiziell veröffentlich wurde das Rezept allerdings erst im Jahr 1972 in seinem Buch Trader Vic’s Bartender’s Guide – Revised.

Der Mai Tai ist der Inbegriff eines Tikicocktails. Zum einen braucht man braunen und weißen Rum um ihn zu machen, das macht ihn so hochprozentig stark, zum anderen bedient er sich auch noch an Cointreau für die Süße und an frischen Limettensaft für die Säure. Der Mandelsirup gibt der Mischung tiefere, Marzipan-ähnliche Aromen. Die Kombination macht den Drink zwar stark aber auch sehr komplex. Es ist wahrlich kein einfacher Cocktail! Ein Glück ist die Zubereitung allerdings sehr schnell, so kann man in Windeseile auch zu Hause einen eigenen Mai Tai haben.